„Wir sind entsetzt über das Verhalten der Alber- Koalition“ kommentiert der Vorsitzende der CDU Fraktion, Jörg Egerter das Abstimmungsverhalten von SPD, FWG und Stimme in der jüngsten HAFI Sitzung. Die CDU hatte beantragt, den Themenkomplex Neubau KITA Sang auf die Tagesordnung der HAFI Sitzung zu nehmen, da der Neubau der KITA ist eins der größten Investitionsprojekte der Stadt in den kommenden Jahren ist und sich wegen möglicher fehlender finanzieller Mittel für einen Neubau neue Fragen ergeben. Die Vertreter der Alber-Koalition wollten sich allerdings offensichtlich dieser Diskussion nicht stellen und stimmten gegen den Antrag der CDU. „Dass mittlerweile sogar  schon Oppositionsanträge auf Erweiterung der Tagesordnung mit der Einstimmenmehrheit abgelehnt werden um somit Debatten zu bestimmten Themen zu verhindern, ist mehr als beschämend. Mit einem „vernünftigen Miteinander“, wie dies jüngst der SPD Fraktionsvorsitzende forderte, hat dies leider gar nichts gemeinsam“, so Egerter abschließend.

« Stellungnahme der CDU Rosbach zum Bürgerbegehren und Neubau KITA Sang Rosbacher Stadtparlament stoppt Verkauf des alten Rathauses »