„Bürgermeister Alber will offensichtlich nicht wahrhaben, dass die Mehrheit der Stadtverordneten einen sofortigen Verkaufsstopp für das alte Rathaus beschlossen haben“, so der Vorsitzende der CDU Fraktion, Jörg Egerter. Im Internet wird drei Tage nach der Abstimmung das alte Rathaus weiterhin durch das Unternehmen SGI zum Verkauf angeboten. „Wir fordern Bürgermeister Alber daher auf, sich wie ein Demokrat zu verhalten und Mehrheitsentscheidungen, auch wenn sie ihm nicht passen, nicht nur zu akzeptieren sondern vor allem auch umzusetzen und dafür zu sorgen, dass das Inserat zum Verkauf  im Internet entfernt wird. Dass auch das Unternehmen SGI, dass durch deren Berater Walter Horz eigentlich über den Beschluss zum sofortigen Verkaufsstopp informiert sein müsste ebenfalls nicht reagiert, lässt Zweifel an der Seriosität des Unternehmens aufkommen.

« Rosbacher Stadtparlament stoppt Verkauf des alten Rathauses CDU lehnt Gewerbepark Dickmühle ab »