Die CDU Rosbach greift den Vorschlag der örtlichen FDP auf, ein Tagesmutter-Konzept in Rosbach zu realisieren. Sie steht diesbezüglich bereits mit Bürgermeister Steffen Maar in engem Austausch. Aus Sicht der CDU Rosbach und des Bürgermeisters bietet es sich an, Räumlichkeiten dafür in das geplante Mehrgenerationenhaus am Standort der ehemaligen Kita Brüder Grimm zu integrieren. Die U3-Betreuung stellt Rosbach vor große Herausforderungen. Ergänzende Angebote durch ein Tagesmütter-Konzept sind daher notwendig. Bürgermeister Maar hat bereits Kontakt zum Diakonischen Werk Wetterau aufgenommen, das sich ein solches Engagement ebenfalls gut vorstellen kann. Sollte dies gelingen, wäre dies ein großer Erfolg für das von der CDU Rosbach favorisierte und bereits im Kommunalwahlkampf geforderte Mehrgenerationenhaus, so Parteivorsitzender Jörg Egerter. Nach dem Motto „kurze Beine – kurze Wege“ sollte zudem auch im Stadtteil Rodheim ein entsprechendes Angebot geprüft werden, so die stellvertretende CDU Vorsitzende, Katharina Schäfer abschließend.

« CDU und FWG: erfolgreicher Bürgermeister mit einstimmig beschlossenem Haushalt